542 Spieler registrierten sich und zahlten das Buy-In von €3200+300. Der Preispool in Höhe von €1,734,400 wird auf die ersten 54 Plätze ausbezahlt und der Sieger erhält €433,000 Aufwandsentschädigung. Im Feld waren u.a. Arnaud Mattern, Antoine Saout (Foto) und Elky Grospellier. Während sich Elky unglücklich aus dem Turnier verabschieden musste, lief es für Saout sehr gut und er konnte seinen Stack gut ausbauen (187k).

242 Spieler schafften den Sprung in die zweite Runde des Events und Georges Chehade konnte die Führung erspielen.saout