Das einzigartige Event hatte den Tag 1A. Für $10,000 Buy-In registrierten sich 136 Spieler. Im Feld tummelten sich 17 Shooting-Stars die jeweils mit einer Kopfprämie von $5k versehen waren. Zu den Kopfgeldern kommen noch Bonuszahlungen in Buy-In-Höhe (10k) für die Chipleader des jeweiligen Starttages.

Bei den lockenden Bonusgeldern gab es viel „Harakiri-Action“ und fast 2/3 des Feldes schied in den ersten zehn Blindlevel aus. T.J. Cloutier verlor als erstes seinen Kopf/Chips/Bonus als er mit QQ vs. AJ von Wade Griffin alles Chips riskierte und verlor.  Anschließend erwischte es Gus Hansen, Jen Harman, Jason Mercier, Bertrand Grospellier und Tom Dwan.

Mit dem kleinern Teilnehmerfeld gab es reichlich Bounties an den einzelnen Tischen. In einer Turnierphase waren mit Chris Ferguson, Gavin Smith, Steve Brecher und Mike Matusow ganze vier Bountys an einem Tisch. Hoyt Corkins verlor seine Chips und Bounty an Greg Mueller auf dessen eigenen Kopf ebenfalls eine Prämie ausgesetzt ist.

In der Endphase des Tages saßen die vier aktuellen Chipleader an einem Tisch und kämpften um die $10k-Prämie für die Führung am Tag 1A. Am Ende freute sich Vanna Tea über den Bonus und spielt ab Tag 2 damit eine Freeroll. Greg Mueller ist dicht dran und hofft seine Bounty bis zum Finale und zum Titelgewinn zu verteidigen. Ebenfalls noch im Rennen: Freddy Deeb, Mike Matusow, Daniel Negreanu und Yevgeniy Timoshenko.