Scott Seiver (Bild) ist eine feste Größe im Turnier- u. Cashpoker. Im TV glänzte er zuletzt durch gute Laune und starkes Spiel im PokerStars Big Game. Nun stärkt der sympathische Spieler seine Bankroll mit der Siegprämie in Höhe von 1,618,344 Dollar. seiver

Im ersten Interview freute sich der 26jährige über den Sieg – der für ihn etwas Besonderes ist. Auch wenn man bei jedem Turnier konzentriert spielt und auf einen Sieg hofft, gibt es spezielle Events bei denen das Herz höher schlägt – die WPT-Serie gehört für mich dazu, so Seiver im Freudentaumel.

Zusammen mit Galen Hall hatte Seiver reichlich Munition und Erfahrung für das Finale – beide Spieler hatten über 5 Millionen Chips vor sich. Justin Young war der erste der den Tisch verlassen musste. Die AK von Hall schickten AJ von Young in die Wüste. Während man auf das erste Ausscheiden länger warten musste, nahm das Spiel dann Tempo auf. Hall strich auf dem dritten Platz die Segel und Seiver begann das Heads-Up gegen Bonyadi mit einer 3:1 Führung. Dieser konnte zwar noch einmal „doppeln“ … aber Seiver spielte kontinuierlich Chips aus den gegnerischen Stack. Nach 43 Händen im Duell und mit weniger als 20 BB versuchte Bonyadi sein Glück und pushte mit QTo und 2Pair auf dem Turn die letzten Chips in die Mitte – Seiver hatte mit einer Straight eine leichte Entscheidung und durfte sich feiern lassen.

Da Bonyadi für den zweiten Platz über eine Million kassiert, dürfte sich die Trauer in Grenzen halten. Hier ein letzter Blick auf das große Event:

1. Scott Seiver – $1,618,344
2. Farzad Bonyadi – $1,061,900
3. Galen Hall – $589,355
4. Roger Teska – $371,665
5. Tony Gargano – $278,749
6. Justin Young – $225,654