Ivey konnte mit seinem 8. WPT-Final-Table endlich den ersten WPT-Titel gewinnen. 
 
ivey 
 
Mit einer Chipführung von 1,5 Millionen vor dem nächsten Verfolger konnte Ivey am TV-Table von Beginn an Gas geben. Auch Phil Hellmuth jagte seinen ersten WPT-Titel. Nachdem er einmal Nam Le aufdoppelte, verlor er ein wenig die Nerven und pushte mit A9. Charles Moore callt mit AQ und Hellmuth ist der erste Spieler der den Tisch verlassen muss. 
 
Heads-Up traf Ivey schliesslich auf Quinn Do … allerdings war das Duell bereits nach 2 Händen entschieden und Ivey kassierte Titel und $1,586,100 Preisgeld. 
 
Hier der Endstand inklusive Preisgeld: 
 
1st Phil Ivey $1,596,100 
2nd Quinn Do $909,400 
3rd Charles Moore $625,630 
4th Nam Le $411,770 
5th Scott Montgomery $296,860 
6th Phil Hellmuth $229,820