Während in Wien die Pokeraction läuft, informierten die Organisatoren über eine Änderung im WPT-Event-Kalender. Das Turnier im französischen Amnéville wird trotz akzeptabler Resonanz in den Jahren 2010 und 2011 in diesem Jahr nicht stattfinden. Ob der Teilnehmerrückgang (von 543 auf 379) oder aber das etwas biedere Umfeld den Ausschlag gaben, bleibt das Geheimnis der Verantwortlichen.

Das interessiert zur Zeit in Wien natürlich kaum jemanden. Hier zählt die nächste Hand und der nächste Pot. Der zweite Tag ist inzwischen gespielt und 66 Teilnehmer sind weiterhin im Rennen um den Titel dabei. Morten Christensen und Chris Moorman spielten die Stacks auf über 480k bzw. 400k und führen das Feld an. Der zu Beginn führende Stojanovic konnte zwar die Führung nicht verteidigen wird mit dem aktuell vierten Platz im Ranking aber nicht unzufrieden sein. Im Verfolgerfeld sind neben Roberto Romanello auch Eugene Katchalov und Yevgeniy Timoshenko nicht zu unterschätzen.

Natürlich sind auch einige Favoriten am Tag 2 gescheitert. Bertrand Grospellier, Jonathan Duhamel, Faraz Jaka und Fabrice Soulier sind hier zu nennen.

Tag 3 wird direkt mit der Bubblephase beginnen  – noch  21 Spieler werden mit leeren Händen gehen müssen… hier ein Blick auf die Top 10 nach Tag 2:

1. Morten Christensen – 483,000

2. Chris Moorman – 411,500

3. Tristan Wade – 395,500

4. Darko Stojanovic – 354,000

5. Gerald Karlic – 353,500

6. Ben Wilinofsky – 350,500

7. Anthony Ghamrawi – 333,000

8. Jurgen Reicht – 332,000

9. Marius Pospiech – 322,000

10. Norbert Szecsi – 313,000