Am Finaltisch des „WPT Bay 101 Shooting-Star-Events“ traten 4 Profis gegen 2 Amateure an. Erik Cajelais war einer der Pro's, hatte eine komfortable Chipführung und die nötige Erfahrung für einen Durchmarsch. Der WSOPE-Bracelet-Gewinner erwischte allerdings keinen guten Tag und verlor die letzten seiner 3,6 Millionen Chips  auf Platz 4 und musste sich mit $256,300 Preisgeld zufrieden geben. Am Ende triumphierte mit Kim ein Amateur der seine knappe Million Preisgeld entsprechend feierte.

Da mit Jonathan Duhamel auf dem 13. Platz die letzte Bounty verteilt wurde, ging es am letzten Tisch ausschließlich um das Klettern auf der Preisgeldleiter. Dementsprechend vorsichtig gingen die Spieler mit den Stacks zu Werke. Erst nach 113 Händen gab es den ersten freien Platz. In dieser Zeit sind in anderen Events Finaltische bereits entschieden – Dann nahm die Action allerdings Fahrt auf.

Mit einem gewonnen Coinflip – KQ vs 99 – schmiss Moon Kim Joe Serock aus dem Rennen und begann das Heads-Up mit einer 2:1 Chipführung. Obwohl er die Führung nur kurz aus der Hand gab, dauerte auch der Zweikampf seine Zeit. Nach 90 Minuten setzte Kim mit einem Flushdraw der ankam alles auf eine Karte und bekam von Habib einen Call … der mit TopPair durchaus berechtigt war. Kim hat bisher lediglich $2k im Live-Poker gewonnen … nun spielt er preislich in einer anderen Liga 🙂

Hier das Ergebnis inklusive Preisgeld:

1. Moon Kim $960,900

2. Ubaid Habib $570,200

3. Joe Serock $320,400

4. Erik Cajelais $256,300

5. Andrew Badecker $192,300

6. Joseph Elpayaa $128,200