Markholt ist im Pokerzirkus kein unbeschriebenes Blatt. Insgesamt konnte er schon 15x die Geldränge erreichen. Mit diesem Titelgewinn steigen seine Preisgeldeinnahmen natürlich überproportional. Am Finaltable war auch David -the Dragon- Pham zu finden. Pham war im letzten Jahr Dritter geworden und spielte in Reno 2008 bereits seinen 6. WPT-Finaltisch. 
 
Pham musste sich im Laufe des Tages mit A2 gegen Markholts AT geschlagen geben und kassierte als 5. $93,664. In's Heads-Up konnte sich Bryan Devonshire spielen. Das Duell war bereits nach 2 Händen entschieden. Devonshire pushte mit 44 und Markholt zeigte nach einem Insta-Call 2pair. Der Zweitplatzierte erhielt $271,625. Markholt stolze $493,815. 
 
quelle: cardplayer.com