kollidiert in Sachen Termin erstmals mit der EPT.

Die Saison XII läuft bereits und die Organisatoren haben die Termine für die zweite Jahreshälfte veröffentlicht.

Insgesamt wird es 16 Events gehen, drei davon in Europa (Belgien, England und Dänemark). Als Höhepunkt ist die WPT Borgata geplant (Buy-In $15,400). Der vollständige Turnierplan ist -wie immer- auf der Website (wpt.com) einzusehen.

Zum ersten Mal gibt es ärgerliche Überschneidungen zwischen WPT und EPT Turnieren. Vom 22.04. bis zum 26.04.14 ist für die WPT die World Championship in Atlantic City geplant und kurz darauf startet das Grand Final der EPT in Monte Carlo. Die Turnierspieler haben selbstverständlich schon Unmutsäußerungen an die Verantwortlichen abgesetzt und um Korrektur des Turnierplans gebeten.

Die Verantwortlichen haben sich zwischenzeitlich ebenfalls zu Wort gemeldet. Demnach hätten sowohl EPT- als auch WPT-Veranstalter ein großes Interesse daran, Konflikte bzw. Überschneidungen in Sachen Turnierplan zu vermeiden. Dementsprechend hart würde an den Terminen gearbeitet und man würde sich auch mit den Mitbewerbern austauschen und abstimmen. Gerade bei den Highlights der Turnierserien ließ sich allerdings eine knappe Überschneidung nicht verhindern.

Man hätte die Termine möglichst entzerrt, sodass die Spieler grundsätzlich beide Events bereisen/spielen können. Lediglich die Finalteilnehmer des WPT-Main-Events können es zeitlich nicht schaffen, mehr Spielraum stand den Verantwortlichen allerdings nicht zur Verfügung.

Das wird bei den Turnier-Grindern weiterhin keine Glücksgefühle auslösen. Für den Normalspieler sollte dieses „Mißgeschick“ allerdings verschmerzbar sein. Für diesen Personenkreis ist das Buy-In für eines der Events das größere Problem … hier helfen dann die Satellites zu den Turnier-Packages weiter. Für die WPT sind diese bei PartyPoker und für die EPT bei PokerStars zu finden.