ive

Das $10k-WPT-Event zog 353 Spieler in das Bellagio und $3,4 Millionen an Preisgeld sind zu verteilen.  Damit konnte auch dieses Turnier in Sachen Spielerbeteiligung zulegen (37%). Allerdings wurde im Vergleich zum Vorjahr auch das Buy-In um $5k reduziert.

Nach dem Ausscheiden aus dem WSOP-Main-Event ist das WPT noch eine willkommene Chance auf Titel und Zahltag. U.a. für Tom Dwan, Daniel Negreanu und Phil Hellmuth gab es auch in disem Turnier keinen Blumentopf zu gewinnen. Auch Nick Schulman, Marcel Luske, Justin Bonomo, Liv Boeree, Shawn Buchanan, David Williams, Chino Rheem und David Pham schieden bereits am Tag 2 aus.

Von den 112 Teilnehmern zu Beginn des dritten Turniertages schafften es 31 Spieler in die Runde 4. Phil Ivey und Jeff Lisandro haben immerhin noch anständige Chipstacks und können auf den Finaltisch hoffen. Beste Chancen auf das Finale hat Joseph Miceli der mit 440k Chips das Feld anführt. Neben Florian Langmann schieden am Tag 3 auch Chad Brown, Shaun Deeb, Chris Ferguson, Sandra Naujoks und Phil Laak aus.