Bereits am ersten Tag schnappte sich der russische Spieler die Führung im Main-Event und verlor diese nur für wenige Orbits. Damit gelang Rybin das seltene Kunststück das gesamte Turnier BigStack zu sein und auch am Ende die Nase vorn zu haben.

Rybin der als Chipleader mit deutlichem Vorsprung den letzten Tisch begann, geriet im Finale etwas ins Straucheln. Er versuchte zwar Druck aufzubauen, erwischte aber keine guten Spots. Profiteur war Andrei Nikonov der Chips und Führung erspielte. Diese Konstellation hielt bis zum Dreikampf. Hier kämpften Nikonov, Daher und Rybin um jeden Chip und für den Favoriten Rybin sah es zunehmend schlechter aus. Kurz vor der Überraschung kehrte dann das Kartenglück zurück und mit 2 Monsterpötten ging Rybin mit deutlichem Vorsprung in das Heads-Up gegen den Libanesen Albert Daher. Daher konnte seinen Shortstack zwar zweimal Aufdoppeln, das Blatt allerdings nicht mehr wenden. Im dritten All-In des Duells wanderten alle Chips zu Alexey Rybin. Der russische Geschäftsmann gewann mit diesem Turnier seinen ersten großen Titel und freute sich über die Siegprämie in Höhe von $258,000. Albert Daher erhielt für den zweiten Platz $160,200 Prämie.