Obwohl sich der Final-Table sehr schnell bis zum Heads-Up reduzierte, dauerte es bis zur Entscheidung dann einige Stunden.

winston

Zu Beginn des Heads-Up hatte Winston eine beeindruckende Führung vor Heung Yoon ($13,370,000 vs §3,445,000). Aber Yoon überlebte ein All-In und konnte dann tatsächlich noch ein Comeback starten. Allerdings reichte es zu guter Letzt dann doch nicht zum Sieg. Nach 84 Händen im Heads-Up konnte Winston das Turnier mit einem Set 4er für sich entscheiden.

Mit dem WPT-Titel gibt es eine Einladung zum WPT World Championship und ein Preisgeld von $1,575,280

quelle: cardplayer.com / pokerlistings.com