Nach schier endlosen Diskussionen, Streitigkeiten und mächtigem administrativem Aufwand ist es nun soweit. Die ersten Amerikaner haben die angeforderten Beträge gut geschrieben bekommen. 
 
Eine Interessengemeinschaft die sich über Yahoo-Group formierte berichtet bereits von 817 Kunden denen Summen von $500 bis zum $15,000 überwiesen wurden.  
 
Ende gut alles gut? 
Naja, das Online-Pokern in Amerika ist durch den Ausschluß von Neteller immer noch angeschlagen. Ein Happy End sieht wohl anders aus. 
 
quelle: cardplayer.com