wptpokerDie Werbepartner wurden per E-Mail über die überraschende Entscheidung informiert, dass die virtuellen Tische vom Anbieter WPTPoker.com nur noch bis zum 6. Juni für die Kunden zur Verfügung stehen.

Weshalb der Online-Poker-Raum die Tore schließt ist nicht weiter erklärt. Den Kunden bleibt nach dem Ende des Spielbetriebes noch ein Vierteljahr Zeit um das Guthaben abzuheben. Natürlich wurden über die Seite auch diverse Turniertickets für Live-Events erspielt. Die Gewinner dieser Packages müssen sich kein Sorgen machen, die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass diese Tickets/Packages weiterhin gültig sind.

Für Kunden mit einem Vorrat an virtueller Währung in Form von Turnierdollar oder Online-Turniertickets wird der entsprechende Geldwert in die Konten gebucht. Ein Schaden entsteht den Spielern also nicht, trotzdem ist die plötzliche Betriebsaufgabe eine unangenehme Meldung. Es handelt sich schließlich um keinen No-Name-Skin, sondern einen Markennamen, der durchaus als Aushängeschild der Pokerindustrie anzusehen ist.

Als Teil von bwin.party könnten die aktuellen Übernahmegerüchte/-verhandlungen für die Geschäftsentscheidung eine Rolle spielen. Natürlich wird auch die Entwicklung des Online-Traffics als Begründung herhalten. Hier gab es laut Statistiken von Pokerscout.com einen Rückgang von 10,5% innerhalb eines Jahres.