Tony G hat sich von der Online-Plattform distanziert und die Seite ist nicht mehr erreichbar. Die Verantwortlichen begründen diesen Zustand zwar mit einem stattfindenden Plattformwechsel …. aber die Glaubwürdigkeit leidet von Tag zu Tag.
In den Foren berichten "Augenzeugen" von kuriosen Händen und Niederlagen gegen unbekannte Spieler die sonst nirgends auftauchen. Der Chef von T 6 (Torben Hübertz) hatte Turniere mit gigantischen garantierten Preisgeldern als Werbeoffensive am Start … die Preisgelder wurden den Spielerkonten zwar zugebucht, lassen sich aber nicht abheben.
Hier scheint sich der nächste Online-Skandal anzubahnen. Leider zieht ein lukrativer Markt auch zwielichtiges Gesindel an, hoffen wir auf eine baldige Marktbereinigung. Ein Regulierung statt Verteufelung in den einzelnen Ländern (hallo USA…) würde ebenfalls helfen.