Die Spring Championship of Online Poker wird gespielt und jeder Pro der etwas auf sich hält stürzt sich in die Spielermassen. Wenn man sich die Spielerzahlen zu Gemüte führt, ist es immer wieder spannend zu sehen, dass diverse Regulars mit guten Platzierungen Prämien abräumen. Sollte unser Hobby tatsächlich ein Geschicklichkeitsspiel sein? 🙂

Die deutschen Spieler nutzten die Events und zeigten, was sie drauf haben. Martin Finger gewann das Event #24 und kassierte $195,360.

Auf dem dritten Platz wurde Dani Stern gelistet und Platz 4 war mit Ole Schemion ebenfalls prominent besetzt.

Scottt Seiver konnte sich seinen ersten SCOOP-Titel sichern. Der Amerikaner spielte das Event #13 (Lowball) gegen 50 Teilnehmer, gewann damit relativ bescheidene $37k, freute sich aber mächtig über den Titel. Der Österreicher Niki Jedlicka dominierte im Event #18 (NLHE 6-Max Turbo im Super-Knockout-Format). Aus seinem Buy-In in Höhe von $2,100 machte er $143k indem er im Heads-Up seinen russischen Gegner bezwang und damit die Siegprämie einfordern durfte.

Georg Danzer kauft sich ebenfalls fleißig in die Events ein. Nach einem schleppenden Start in die Series spielte er in der High-Buy-In-Version vom Event #17 immerhin bis zum Heads-Up mit. Für seinen zweiten Platz (Sieger wurde ein Spieler aus Uruguay) erhielt er immerhin $44k.

Daniel Cates wiederum ließ sich im Event #14 nicht aufhalten und gewann sein erstes SCOOP. PLO war die Variante und im Heads-Up musste sich „LEXER1996“ aus der Ukraine dem Amerikaner geschlagen geben. „Jungleman“ kassierte für den Sieg $95k.

Florian Langmann freute sich über $150k Preisgeld. Diese wurden für den zweiten Platz im Event #21 (Zoom-Turnier) ausgeschüttet. Phil Galfond wurde ebenfalls Zweiter. Natürlich nicht im gleichen Turnier, sondern im Event #16 dem 6-Max-Shootout.

Apropos zweiter Platz. Bereits im Event #2 konnte sich der kanadische Pro Sorel Mizzi als Runner-Up $278k gutschreiben. Annette Obrestad schaffte es im Event #8 immerhin auf den achten Platz und fügte $16k Prämie der Bankroll zu.

PokerStars lockt also wieder Amateure und Profis an die Tische und sorgt für viel Trubel an den Tischen … Wunnebar!