Die Frage „Wohin geht die Reise?“ lässt sich nicht beantworten. Aber man ist auf den Weg in ein neues Online-Poker-Zeitalter und bei einer Fahrt in's Blaue lohnt sich ein Blick nach links und rechts…

Die garantierten Preisgelder der Turniere wurden von den betroffenen Anbietern kurzfristig der neuen Situation angepasst und die Rechnung ging auf. Die meisten Online-Spieler witterten fette Beute/Overlays und strömten an die Tische … damit machten Sie allerdings einen Strich durch die eigene Rechnung. Das Sunday-Million lag fast bei 1,3 Millionen Preisgeld und auch das SundayStorm bot kein Overlay. Full Tilt -die zurzeit eine FTOPS am Start haben- überschritt ebenfalls die garantierte Preisgeldsumme – allerdings war von den ursprünglich garantierten 3 Millionen nur noch eine übrig geblieben.

Die Spielerzahlen waren aber stark rückläufig. Knapp 2000 Spieler fehlten beim Sunday Millions und beim SundayStorm war der Spielerschwund krass. Registrierten sich in der Vorwoche noch mehr als 113,000 verringerte sich das Teilnehmerfeld auf 30k. Ca. 30% Spielerschwund in den Events und durch die geplatzten Overlay-Träume werden sich die Zahlen in den Folgewochen vermutlich weiter nach unten korrigieren.

Die Talfahrt der großen Drei spiegelt sich natürlich auch im Traffic wieder. Full Tilt verlor mit 48% fast die Hälfte der Kunden. PokerStars hatte sich bereits internationaler engagiert und lässt deshalb mit 25% Traffic-Verlust deutlich weniger Federn. Das Cereus-Netzwerk sackte um 39% ab. Bodog (+26%) und Cake (+19%) sind (noch) für die Amerikaner geöffnet und profitieren klar von dieser Entwicklung.

Aber auch die Anbieter die nicht für die USA geöffnet sind können zulegen. 888 Poker und Ipoker verzeichnen ca. 5% Kundenzuwachs und PartyPoker belastet die Server mit 10% Kundengewinn. U.a. bei Party zeigt sich die Entwicklung am Aktienkurs – ein Plus von 36% ist eine anständige Hausnummer… und wieder einmal ärgert sich der Schreiber dieser Zeilen über seine Trägheit/Schläfmützigkeit. Da hätte man Rendite einfahren können – von wegen Overlays J

Jetzt gilt es zumindest von den neuen Fischen an den Tischen zu profitieren. Hier geht’s lang: Party Poker