hansenblomDas Pro-Team von Full Tilt bekleckerte sich in den letzten Monaten nicht mit Ruhm. Große Verluste an den High-Stakes-Tischen lassen durchaus am Skill der gesponsorten Spieler zweifeln.

Full Tilt setzt nun Blom und Hansen in einem Showdown an Heads-Up-Tische. Am 14. September treffen die beiden Spieler am Online-Tisch aufeinander. Der Gewinner wird $50,000 Prämie erhalten, in Relation zu den bisherigen Verlusten taugt diese Prämie eher als Trostpflaster und es überwiegt eher der sportliche Ehrgeiz.

Der Zweikampf wird als „best of three“ ausgespielt. Für das erste Match wählte Gus Hansen die Variante „Stud8“. Danach wird „No-Limit 2-7 Triple Draw“ gespielt, hier sieht sich Blom offensichtlich im Vorteil, zumindest entschied er sich für das Game. Sollte nach den ersten beiden Runden noch kein Sieger gefunden sein, wird eine dritte Variante gespielt. Welche das ist, entscheiden die Full Tilt Kunden über eine Abstimmung im offiziellen Anbieter-Blog.

Während für den Sieger eine Prämie winkt, wird dem Verlierer eine weitere Strafe aufgebrummt. Entweder veröffentlicht der Verlierer ein Video, in dem er die Nationalhymne des Gegners singt, oder er spielt 1,000 Hände Razz auf den Micro-Stakes.

Beide Strafen dürften für das breite Publikum einen hohen Unterhaltungswert haben. Wir drücken also keinem die Daumen 🙂

Damit die Werbeaktion auch für die Kunden interessant bleibt, verlost Full Tilt unter den Railbirds ein Package für das nächste FTOPS-Main-Event im Wert von $635. Einloggen könnte sich am 14. September um 20.15 Uhr also wirklich lohnen.