Tom Dwan (foto) scheint neben Antonius und Ivey mit David Benyamine einen dritten Kunden für seine medienwirksame Wette gefunden zu haben. Ein offizielles Statement steht zwar noch aus, aber zur Zeit wird keines der Heads-Up-Matches beginnen. Die Pro's wollen die Aussie-Millions in Ruhe beenden (und sich wahrscheinlich auch noch für den Zweikampf vorbereiten).

durrr

Wenn Dwan mit dieser Challenge tatsächlich mehr Action für sich an den High-Stakes-Tischen wollte, ist dieser Wunsch im Januar bereits in Erfüllung gegangen. In den letzten Tagen ging es an den Tischen rund. Neben Ivey's Übungssessions traf Dwan auch auf Antonius. Dieser konnte die großen Hände für sich entscheiden und Dwans Bankroll etwas verkleinern.

Ivey hat sich in einem Podcast zur Reihenfolge der Matches geäussert. Demnach soll Benyamine beginnen. Ivey möchte im Anschluß gegen Dwan spielen und Antonius reitet dann de fakto die Nachhut. Die Reihenfolge könnte sich natürlich erledigen wenn Dwan vorher schon keine Bankroll mehr hat.

quelle: pokerolymp.de