Nachdem Phil Hellmuth und Annie Duke den Ausstieg bei UB bekannt gegeben hatten, gab es erste Hinweise auf einen neuen Pro bei UB.

Annie Duke hatte bereits den Namen Friedmann gebloggt und schnell entfernt. Aber im Internet sind Inhalte eben kaum löschbar  und die Neugierde der Community war geweckt. prahlad

Findige 2+2-Nutzer hatten dann bereits fertig erstellte Websites die bei UB noch nicht verlinkt waren gefunden. Auf diesen Seiten waren u.a. Turniere mit Friedmann im Titel angekündigt und die Biografie des neuen Geschäftspartners war auch zu finden. Somit hielt sich die Überraschung nach der offiziellen Ankündigung von UB  in Grenzen.

Der 32jährige Spieler (Foto) ist also der neue Star von UB und spielt künftig im Team mit Mario Ho, Joe Sebok, Tiffany Michelle und Brandon Cantu. Friedman lebt in Los Angeles und spielt bereits mehr als zehn Jahre aktiv Poker. Als Online-Highroller profitierte er vom Pokerboom und in PLO holt er sich ein WSOP-Bracelet und 2009 folgte ein WPT-Titel. Insgesamt hat der Cash-Game-Spezi bereits mehr als 2 Millionen Dollar an Turnierpreisgeld erspielt.

Friedman war eines der größten Opfer des SuperUser-Skandals auf Ultimate Bet. Da seine Holecards für die Betrüger sichtbar waren, verlor er horrende Summen und gehörte logischerweise zu den größten Kritikern des Anbieters. In zahlreichen Threads ließ er sich zu dem Thema aus und wollte mit der Seite nichts mehr zu tun haben. Der totale Meinungswechsel sorgt nun natürlich für Debatten in den Foren und Blogs.

Ob sich UB mit der Verpflichtung einen großen Gefallen getan hat, ist auch ein Streitthema. Natürlich will der Anbieter ein Zeichen setzen. Unter dem Motto „wenn eines der größten Opfer uns nicht nur vertraut sondern mit uns arbeitet ist dies ein positives Zeichen für alle Spieler“ versucht UB die Altlasten des Skandals zu beseitigen. Im Umkehrschluss wird man durch die Friedmann-Geschichte natürlich auch direkt mit der Nase auf das dunkle Kapitel der Firmengeschichte geschubst.

Die Marketingstrategen werden die Pro's und Con's sicher abgewogen haben. Wie der Markt sich entscheidet und wie sich der Traffic im Cereus-Netzwerk entwickelt bleibt spannend.