Die Heads-Up Challenge zwischen Douglas Polk und Ben Sulsky wurde fortgesetzt. Auch die zweite Runde ging an Polk.

Nach 1,346 Händen zogen die Highroller Bilanz und Polk hatte $166,900 Dollar gewonnen. Damit ist der Vorsprung mit insgesamt $394,000 fast schon komfortabel. Sulsky hat allerdings noch mehr als 11,000 Hände Zeit um die 1,966 Big Blinds aufzuholen. Im Heads-Up ein durchaus realistisches Vorhaben. Der Stratege Sulsky wird sein Spiel sicherlich analysieren und Polk inklusive Railbirds dürfen sich auf einige Änderungen in seiner Taktik einstellen.