Poker Stars hat mit der „Spring Championship of Online Poker“ eine weitere Eventserie in's Programm genommen. Mit der Abkürzung SCOOP wird das Kürzel-Archiv also erweitert.

Ab dem 2. April werden 22 Turniere in drei unterschiedlichen Buy-In-Höhen gespielt. Der Anbieter unterscheidet (furchtbar originell) in Low, Medium und High Stake. Insgesamt werden über die 22 Events $30 Millionen an Preisgeld ausgezahlt.

Die Turnierserie endet am 12. April – da haben die High-Roller z.B. die Chance sich für $10,300 Buy-In für das $5 Million-Guaranteed zu registrieren.

Den genauen Turnierplan kann man beim Anbieter einsehen – dort gibt es natürlich auch die Informationen zu den üblichen Satellites.