PKR ist bereits 2004 gegründet worden und grenzte sich mit aufwendiger Grafik in 3D und individuellen Avataren von den Mitbewerbern ab. Das Prinzip wurde beibehalten bzw. optimiert. Die virtuellen Spielercharaktere kann man mit Taunts und Gesten belegen. Kamerafahrten um den Tisch bzw. wählbare Perspektiven bringen TV-Flair ins Spiel.

Durch die grafische Präsentation blieb das Multitabling zu Beginn außen vor. Inzwischen können aber auch bei PKR mehrere Tische zeitgleich „bearbeitet“ werden. Dadurch ist die Seite für Freizeitspieler reizvoll und durch diese Spielerklientel auch für Grinder interessant.

Die Betreiber haben mit den besonderen Features auf das richtige Pferd gesetzt und meldeten vor Kurzem, dass inzwischen mehr als 5 Millionen Accounts registriert sind. Der Pressesprecher freut sich über das jahrelange gleichmäßige Wachstum der Seite und verspricht weitere Features und Verbesserungen an der beliebten Software.

Vor Kurzem wurde mit einer iPad-App auch das iOS-Lager bedient, eine iPhone-Applikation ist in Planung und vielleicht wird auch eine Android-Version folgen.

Damit ist auf alle Fälle Wachstumspotenzial für 2013 vorhanden.