bwin.party hat in einer Pressemitteilung ein umfangreiches Softwareupdate für 2013 angekündigt.

Die vorhandene Software ist seit 2009 im Einsatz und verliert in Sachen „usability“ Boden an die Konkurrenz. Neben einem neuen Look&Feel kündigen die Verantwortlichen auch einige neue Features an. Mit welchen Ideen zu rechnen ist, bleibt natürlich noch ein Geheimnis.

Auf alle Fälle wird es für PartyPoker Zeit Marktanteile zu holen. Das Unternehmen konnte seinen Profit zwar in der ersten Jahreshälfte um 13% steigern, büsste aber im Pokersegment  8% ein. Während im Sportwetten- u. Kasinobereich der Trend stimmt gibt es also bezüglich unseres Lieblingsspiels Handlungsbedarf.

Bei Party sind im Wochendurchschnitt ca. 2,000 Spieler aktiv beim Marktführer PokerStars tummeln sich vergleichsweise 22,000 aktive Pokerspieler an den Tischen.

iPoker liegt mit 2,850 Spielern im Schnitt noch vor PartyPoker. Hier wird aber noch  im September der Spielerpool der großen von dem der  kleinen Skins getrennt. Das wird sich dann in den Zahlen und der Action bemerkbar machen.

Allerdings wird weiterhin über einen Beitritt von Everest in das Netzwerk gemunkelt  … Everest würde die iPoker-Statistik mit ca. 600 aktiven Cash-Spielern weiter nach oben bringen.

Während Party und iPoker um den zweiten Platz in der Branche kämpfen freute sich 888Poker vor kurzem per Pressemitteilung über ein strammes Wachstum von über 20%. Hier wurden die Zugewinne hauptsächlich im Pokerbereich erzielt – im Wochendurchschnitt sind hier t 2,000 Spieler an den Real-Cash-Game-Tischen anzutreffen. Das reicht für einen guten vierten Platz in der Branche.