partyMit dem letzten Update hat Party Poker anonyme Heads-Up-Tische eingeführt. Setzt man sich an einen dieser Tische bekommt man ein zufälliges Pseudonym und einen neutralen Avatar. D.h. der Gegner kennt einen nicht …und natürlich ist es umgekehrt genauso.

Damit entfällt die Möglichkeit der Tableselection und man kann nicht auf Notes oder Stats zurückgreifen. Lediglich das Image der aktuellen Session ist entscheiden und hier kann man mit verschiedenen Taktiken arbeiten. Mit loosen, schlechtem Spiel kann man in der Anfangsphase den Gegner verwirren um im Anschluss groß zu kassieren. Oder man bleibt bei einem ABC-Style da der Gegner dies in der nächsten Session nicht gegen einen verwenden kann.

Die Sharks werden durch die neue Anonymität vielleicht mehr Action bekommen … eventuell zerfleischen sich die Grinder nun aber auch untereinander. Da könnte Party Poker eine spannende Sache auf den Weg gebracht haben.