In Sachen Traffic hat sich im Ranking der Top 3 nichts verändert. PokerStars hat nach seinen ganzen Werbeaktionen zur 75. Milliardsten Hand zwar einen Rückgang an Action zu verzeichnen hält aber weiter großen Abstand auf den nächsten Verfolger.

Dieser heißt Party Poker die trotz leichtem Kundenschwund (3%) vor iPoker liegen.  Im Vergleich zum Vorjahr gab es ca. 27% Spielereinbußen. Da mit Cereus und Full-Tilt zwei Anbieter völlig vom Markt verschwanden wundert das nicht. Das Ongame Network steht weiterhin zum Verkauf. Inhaber bwin.party hat die Absichten seit längerer Zeit publik gemacht und auch von „interessierten Verhandlungspartnern“ berichtet. Inzwischen wurden die Angaben präziser. Scheinbar hat die Firma „Shufflemaster  inc“ die besten Aussichten das Netzwerk zu erwerben. Die Firma ist für Kartenmischgeräte (in Pokertischen verbaut) und Slot-Machines bekannt. U.a. werden durch Shufflemaster auch die WSOP-Finaltische geliefert.

Lock Poker freut sich über den guten Lauf von Melanie Weisner in Kopenhagen. Die Spielerin ist Mitglied im Lock Poker Pro Elite Team und wird künftig von Jason Lee und Tim West unterstützt. Die beiden Spieler sind happy über den neuen Vertrag und gespannt auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen.

PokerStars feiert das sechsjährige Bestehen der Sunday-Millions. Wie immer lässt es der Marktführer richtig krachen und garantiert am 11. März für das Buy-In von $215 ein Preisgeld von mindestens 6 Millionen Dollar. Für den Sieger ist eine Million reserviert und der Rest wird wie üblich relativ „flat“ auf diverse Geldränge verteilt. Satelliten ab $1 Dollar geben allen Kunden eine Chance auf den großen Kuchen. Ob‘s dieses mal ein Overlay gibt? 🙂