In den letzten Wochen nahm  fast jedes Pokernetz eine Rush-Variante in‘s Sortiment auf. Innovativ ist das nicht unbedingt … aber die Nachfrage bestimmt eben das Angebot und die Nutzerzahlen geben den Anbietern recht..

Beim iPoker-Netz gibt es ab September aber weitere Änderungen und diese betreffen nicht unbedingt das Pokerspiel. Vielmehr sind die zahlreichen Skins des Netzwerks gefordert.

Mit ca. 40 verschiedenen Anbietern im Netzwerk ist iPoker das Größte bzw. das „Meistzerfaserte“ am Markt. Die Betreiber haben inzwischen festgestellt, dass durch die unterschiedlichen Bekanntheitsgrade und Kundenzahlen Ungerechtigkeiten entstehen.

Deshalb werden ab September für die Skins Kriterien eingeführt die einzuhalten sind. Ansonsten wird der Anbieter in ein Sub-Netz „komplimentiert“. Für die erste „iPoker-Liga“ sind künftig nur Anbieter mit mindestens 6.000 aktiven Spielern qualifiziert. Außerdem müssen pro Monat mindestens 850 Neukunden generiert werden. Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt werden, wird der Anbieter vom „Hauptkundenstamm“ abgenabelt.

Der Herbst dürfte für das Netzwerk interessant werden … welche Anbieter sich behaupten ist noch lange nicht sicher.

PokerStars hat in dieser Hinsicht natürlich keine Probleme. Der Marktführer kann entweder nichts falsch machen oder er macht tatsächlich alles richtig. Für den spanischen Markt hat sich Stars nun mit Rafael Nadal ein neues PokerStars-Team-Aushängeschild an Land gezogen. Der bekannte Tennis-Pro will seine Sportkarriere ausklingen lassen bzw. mit PokerSkills ergänzen. Da sollte er sich mit Boris Becker austauschen … der kann ihm von den langen Durststrecken berichten.

Nadal ist 26 Jahre alt und war zeitweise die Nummer 1 im weißen Sport. Nach dem Sieg bei der French Open wird er in der ATP auf Platz 2 geführt. Nachdem Stars eine frische Lizenz für Spanien erhielt, können nun Marktanteile gesichert werden.