Nachdem Isildur1 in den letzten Wochen langsam Geschwindigkeit aufnahm, ist nun die Achterbahnfahrt wieder auf Touren. Es gab diverse Gefechte an den Tischen und in typischer Manier schaffte es der Schwede in einer Session eine Million von Ziigmund zu gewinnen und am Ende wieder 800k zu verlieren.

In einer Folgesession schaffte es Isildur gegen seinen TopGegner Brian Hastings einen Teil der $4,2 Millionen zurückzugewinnen. Lt. Highstakes-DB ging das letze Zusammentreffen mit einem Gewinn Isildurs in Höhe von $556k aus. Weitere $780k verlor Cole South in Richtung Schweden. Mit weiteren kleinen Sessions  wuchs die Bankroll des Unbekannten Pro's an einem Tag um 1,5 Millionen Dollar. Nach dem Fiasko im Dezember gehört Isildur1 damit in 2010 zu den erfolgreichsten Spielern Online.

Apropos Erfolg in 2010. Tom Dwan konnte sich in diesem Jahr wieder ganz weit nach vorne spielen. Glaubt man den Datenbanken hat er fast $2,5 Millionen an den Online-Tischen gewonnen. Da lassen sich die mässigen Ergebnisse bei den Live-Events verschmerzen. Weder bei der L.A. Poker Classic noch bei den NBC National-Heads-Up-Poker-Championships konnte er cashen. Unter den Durrr-Opfern tummeln sich u.a. Ziigmund, Cole South und Brian Townsend.

Seit Dezember konnte Durrrr $4,9 Millionen gewinnen und hat damit die Verluste gegen Isildur ($5,5 Millionen) fast kompensiert.

Keine Änderungen gibt es in Sachen Downswing für Patrik Antonius. Der Finne verlor auch in der letzten Woche und ist nun mit -$3,25 Millionen gelistet. Ebenfalls in der Verlierer-Rangliste ganz weit oben: Brian Townsend mit Verlusten von $2,32 Millionen.

TopVerdiener ist mit +$3,03 Millionen Alexander Kostritsyn … auf den Fersen sind Cole South (+2,54 Millionen) und Dwan (+2,42 Millionen).