Freitag und Samstag wurden die Events 4 bis 7 gespielt. Einige tausend Spieler konnten sich mit diversen Profis messen. David Benyamine (Foto) konnte für die Pro's ein besonders gutes Ergebnis erreichen. Im Pot-Limit-Omaha 6-max-Event (Buy-In $500+35) schaffte er es bis auf den 18. Platz und kassierte immerhin $2,825. Insgesamt spielten 774 Spieler das Event und der Turniersieger „gaffel5“ bekam $83,205.00. 
 
bny 
 
Beim $200+16 Buy-In Pot-Limit Hold'em meldeten sich 1,215 Spieler an und spielten um $243,000 Gesamtpreisgeld. Den ersten Platz vergütete man dem Gewinner „Prokurist“ mit $53,460. 
 
Im Limit-Hold'em-6max schaffte es der Full-Tilt Pro Marco Traniello auf einen guten 89. Platz. Hierfür gab es zwar nur $384 Preisgeld, aber für ein Teilnehmerfeld von 1,203 Spielern ist das Ergebnis schon okay. Der Turniersieger „Bedard“ kassierte üppige $49,202.70. 
 
Im $100+9 No-Limit-Hold'em mit Rebuys generierten die 2.254 Spieler durch zahlreiche Rebuys einen Preispool von $663,500. Von den Profis schafften es Eddy Scharf (152. Platz – $663) und Scott Fischman in's Geld. Der Turniersieger „Merovingian“ kassierte stolze $121,719.08. 
 
quelle: pokerlistings.com