Nun ist es passiert – die Skins im iPoker-Netz wurden sortiert bzw. separiert.

Im Spielerpool 1 bleiben Spieler der Anbieter Titanpoker, Paddy Power Poker,  Poker770, William Hill und bet365.

Im kleineren Pool 2 landen Spieler der Anbieter Betfred und MansionPoker. Weitere kleine Skins sind ebenfalls betroffen.

Die Trennung der Spieler gilt bis zu den NL400-Tischen. Bei den Fixed-Limit-Spielen im Omaha-Bereich und auch beim Speed-Poker bleiben die Spieler des gesamten Netzes zusammen.

Während die Multi-Table-Turniere weiterhin über das gesamte Netzwerk gespielt werden, unterscheiden sich die Spielerpools wiederum bei den Sit&Go-Turnieren je nach Buy-In.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Spieler im Pool 2 künftig sehr tighte Tische spielen werden – die meisten Neukunden/Hobbyspieler werden schliesslich von den Pool-1-Anbietern gelockt (und künftig geblockt). Die Rakeback-Grinder müssen in Zukunft also den Gürtel enger schnallen.