Auch beim Full Tilt „1 Million Guar“ wurde der Sieger (BluffMagCV) gesperrt. Die Verantwortlichen bei Full-Tilt stellten fest, dass der Turniersieger (Mitarbeiter vom Bluff Magazine) im Verlauf des Events die IP-Adresse änderte. Dies ist gegen die Statuten und hat eine Disqualifikation zur Folge. Der gleiche Spieler gewann übrigens direkt im Anschluß das PokerStars Million. Stars konnte keinen Betrug nachweisen, aber eine gewisse Skepsis bleibt natürlich. 
 
Der BluffMagCV-Account wurde während des Full-Tilt Turniers von Sorel „Imper1um“ Mizzi übernommen. Mizzi ist ein bekannter Highroller und wurde ebenfalls von Full Tilt gesperrt.  
 
Mit diesem weiteren Skandal wird es allmählich unangenehm für die Online-Pokerseiten. Bei den großen Online-Turnieren ist die Gefahr auf wechselnde Spieler sehr groß und die Kontrollen nur eingeschränkt möglich. Durch die lange Spieldauer im Event scheinen sich einige Profis zu Spielgemeinschaften zusammenzuschließen. Ob die Betrugsversuche durch mehrtägige Turniere minimiert werden könnten ist natürlich völlig offen – einen Versuch wäre es wert. 
 
quelle: pokerlistings.com / intellipoker.com