grinderOkay, bei so einer Nachricht sollte der erste 01.04. nicht in der Nähe sein. Da wir im Dezember einigen Abstand zum Aprilscherz haben, meinen die beiden Pokerspieler es tatsächlich ernst.

In einem Interview sagte Michael Mizrachi, dass er es leid sei, auf einen guten Sponsorenvertrag zu warten und stattdessen die Initiative ergreife. Die eigene Pokerseite ist unter dem Namen „GetLuckyPoker.com“ am Start und der „Grinder“ hofft auf gute Resonanz – möglichst schon in den ersten Monaten.

Die Seite ist zwar schon online, Spiele werden aber noch nicht angeboten. Mike Matusow ist mit an Bord, weitere Profis sollen ebenfalls beteiligt sein, Namen wurden aber nicht genannt.

Clou der Seite wird die Bitcoin-Funktionalität. Durch die Nutzung des dezentralen Zahlungssystems können die Spieler völlig anonym Einzahlungen vornehmen und Banken bleiben unbeteiligt. Das macht das Angebot für die regulierenden Staaten schwer greifbar, gibt der Angelegenheit aber auch einen etwas nebulösen Touch.

Lichtblick im Nebel ist, dass auch PokerStars über die Einführung der Währung nachdenkt, vielleicht erleben wir in naher Zukunft doch noch eine breitere Akzeptanz der Bitcoins?

Der Pokermarkt schrumpft (leider) immer noch, ob sich da eine neue Seite behaupten kann?