Der WPT-Moderator und ehemalige Repräsentant von Party Poker ist zum Online-Anbieter zurückgekehrt.

Lange Zeit war Sexton das Aushängeschild für Party Poker. Mit der UIGEA und dem Entfall des US-Marktes zog sich Sexton aus diesem Bereich zurück. Nun haben sich die ehemaligen Vertragspartner erneut zusammengefunden. Beide Seiten freuen sich auf die  Zusammenarbeit und Sexton betont, dass sein Herz immer für Party Poker geschlagen hat und er die Seite künftig wieder sehr gern unterstützt. Sexton „The Ambassador of Poker“ wird neben den Repräsentationsaufgaben natürlich auch als Pro an den Online-Tischen zu finden sein. Dem Unternehmen wird er mit Rat und Tat beiseite stehen und Events moderieren die von PartyPoker gesponsort/organisiert sind.

Vor einigen Wochen hatte Party Gaming mit dem Ende des Rechtsstreits die Weichen für eine Rückkehr auf den US-Markt gestellt, nun hoffen die Verantworltichen auf eine positive rechtliche Entwicklung in den USA.