cakeNachdem vor kurzem im Cereus-Netzwerk Sicherheitslücken festgestellt wurden, ist nun Cake-Poker betroffen. Pokertableratings.com ist es auch hier gelungen sich in's System zu hacken und Passwörter der Spieler einzusehen. Weiterhin konnten die Holecards der Spieler angezeigt werden.

Auch hier ist eine unsichere Verschlüsselung für die Lücke ursächlich. Erstaunlicherweise sind die gleichen Missstände wie bereits bei Absolute Poker für den Umstand verantwortlich. Spätestens wenn bei einem Mitbewerber schlechte Erfahrungen gesammelt werden müssen doch die Alarmglocken läuten und die eigenen Sicherheitsvorkehrungen hinterfragt und geprüft werden.

Lee Jones als Verantwortlicher bei Cake zeigt sich betroffen und bittet die Kunden um Entschuldigung. Wenn man bedenkt, wie viele potentielle Kunden von solchen Horrorszenarien vor dem Online-Pokern zurückschrecken, ist es mit einer simplen Entschuldigung wohl nicht getan.

Vielleicht sollten sich die großen Anbieter (aus Eigennutz) künftig um die Sicherheitsvorkehrungen der kleineren Konkurrenten kümmern. Zumindest darf es so lasch nicht weitergehen, schließlich bringen diese schwarzen Schafe die gesamte Industrie in Gefahr.