12 Stunden Spielzeit und über 5,000 Hände in einer Nacht.

Wie schnell hätte die Durrr-Challenge gespielt sein können, nun interessiert das kaum noch jemanden. Auch Patrik Antonius ignoriert die Durrr-Wette und spielt die Monster-Sessions mit Isildur1. Auch wenn es in dem letzten Gefecht keine neuen Rekorde zu vermelden gab, waren spektakuläre Hände dabei. 18x wurden Pötte von über $400k und 5x Pötte von über $500k gespielt.

In dieser Nacht spielten die beiden Skandinavier erstmals ausschliesslich PLO. In den ersten 45 Minuten verlor Antonius fast $1,6 Millionen und die restlichen Stunde arbeitete er an einem Comeback. Am Ende verlor er „nur“ $679k an Isildur1.