„Im Märzen der Bauer …“ das alte Volkslied dürfte kaum noch bekannt sein, deshalb besser direkt zum Rückblick in Sachen Highstakes-Poker.

Viktor Blom war neben Alexander Kostritsyn der erfolgreichste Spieler des (viel zu kalten) Monats. Isildur1 hatte bereits in der ersten Januarhälfte rekordverdächtige $5 Millionen gewonnen und dann den größten in den folgenden 6 Wochen wieder verloren. Im März endete sein Downswing und er gewann 2,3 Millionen Dollar. Damit verdiente Blom in 2013 bereits 3,2 Mio Dollar und liegt auf Rang 2 der Spitzenverdiener.

Kostritsyn gewann insgesamt $3,6 Millionen und führt dieses Ranking (gerne) an.

Wie das wahre Leben ist Pokern ein Geben und Nehmen. Gegeben haben natürlich die Verlierer – besonders katastrophale Ergebnisse mussten Ben Sulsky (-$1,9 Mio), Gus Hansen (-$1,7 Mio) und Phil Ivey (-$1,5 Mio) ertragen.

Die Chancen auf Comebacks und Abstürze stehen gut. Der April macht schließlich was er will (damit beginnt und schließt dieser Beitrag mit einer alten Volksweisheit).