Der November ist gespielt und nur ein letzter Monat bleibt den Highrollern für kosmetische Korrekturen an den Bilanzen.

Im November hat sich seit dem letzten Blick nicht viel geändert. Die Verlierer bestätigten den Trend und drifteten weiter in die roten Zahlen und Niklas Heinecker war weiterhin nicht zu stoppen. Der Deutsche konnte mit seinem Upswing sogar die Bestmarke von Viktor Blom in den Schatten stellen.

Blom verspielte im November $2,1 Millionen, ist aber auf Jahressicht noch $1,4 Millionen im Plus. Gus Hansen, über den an anderer Stelle schon berichtet wurde, schließt mit -$2,2 Millionen den November ab. Immer mehr Leute rätseln über die Bankroll des Dänen. Ein vermeintlicher Insider berichtete nun von Backgammon-Partien, in denen es um Millionenbeträge geht. In einer einzigen Partie soll Hansen $2,5 Millionen gewonnen haben. Ob diese Gerüchte einen wahren Kern haben, sei dahingestellt. Selbst wenn es beim Backgammon für Hansen gut läuft, wird das auf längere Sicht die Bankroll kaum retten.

Die TopPlayer im November waren:

Niklas Heinecker – $2,436,939 (13,922 Hände)

SanIker – $318,768 (4,970 Hände)

Ola Amundsgaard – $263,708 (497 Hände)

Daniel Cates – $257,049 (4,335 Hände)


Der Gegenpol (größte Verlierer im November):

Gus Hansen – $2,215,482 (21,208 Hände)

Viktor Blom – $2,132,506 (30,445 Hände)

Patrik Antonius – $527,204 (5,379 Hände)

bbvisbadforme – $223,999 (4,129 Hände)


Die Spitzenverdiener in 2013 (bisher):

1. Niklas Heinecker – $5,661,239

2. Ben Tollerene – $3,007,955

3. Alex Millar – $2,007,052


Die Highstakes-Sponsoren 2013 (größte Verlierer):

1. Gus Hansen – $8,582,115 (169,616 Hände)

2. samrostan – $4,409,927 (63,907 Hände)

3. MalACEsia – $3,773,524 (42,742 Hände)