jungleman12 setzt seinen guten Lauf auch in 2011 fort. In einer Nachtschicht traf er auf Gus Hansen, Phil Ivey und zu guter Letzt auf Viktor Blom. Cates gewann in allen Sessions und brachte Isildur1 (Blom) auf Tilt. Der entschuldigte sich zum Ende der Session für einige Chat-Bemerkungen (u so bad it's embrassing) und beendete Cates Arbeitstag. Der Amerikaner hatte zum Feierabend bzw. -morgen einen Gewinn von $430k im Account. Damit liegt der Gesamtgewinn in 2011 bereits bei $800k und Cates ist im Topfeld der „Online-Helden“ wieder vertreten.

urindangerEbenfalls im vorderen Feld der Sieger: Urindanger (Di Dang sh. Foto) und auch Patrik Antonius nähert sich der Millionengrenze. Der Finne konnte in nur 358 Händen Omaha-8 mit Blinds von $2k/$4k $489,000 von Nekotyan (dahinter verbirgt sich wahrscheinlich der Russe Vladimir Schmelev) gewinnen.

Phil Ivey hat im Januar Online $555k verloren und gehört aktuell zu den größten Verlierern. Allerdings hatte das Poker-Phänomen noch nie eine negative Jahresbilanz … da dürfte sich also noch was ändern J  Für einen Teil der Verluste ist Kagome Kagome verantwortlich. Der Deutsche vermied diesmal eine Session mit Patrik Antonius und spielte stattdessen 100 Hände Limit-Holdem gegen Ivey – das brachte $145k Gewinn in die Bankroll.