Tausende von Railbirds sahen den ersten Showdown bei PokerStars live. Isaac Haxton spielte 2500 Hände gegen den neuen PokerStars-Pro und hatte das glückliche Ende für sich. Obwohl der Schwede die meiste Zeit in Führung lag, hatte der Engländer nach dem Match  $47,701 Gewinn auf dem Pokerkonto.

Wie erwartet entschieden sich die Kontrahenten für NLHE. Sie kauften sich an vier Tischen mit jeweils $10k ein und es dauerte nur eine Viertelstunde bis zur ersten größeren Hand. Mit je einem Check-Call am Flop und Turn gefolgt von einem Check-Raise am River ließ sich Isildur1 einen Runner-Runner-Flush gut auszahlen.Das Geld holte sich Haxton mit KK vs AQ aber kurz darauf zurück.

Nach etwas mehr als 4 Stunden war das Spektakel zu Ende. Nun darf man auf den nächsten Gegner von Isildur1 gespannt sein. Haxton wird sich über den Gewinn freuen. Das Prestige vor tausenden von Zuschauern zu gewinnen ist quasi unbezahlbar 🙂