Ein Blitzstart in die Gewinnzone mit anschließendem Millionenabsturz das war vor London das Jahr 2010 für Gus Hansen. Mit der WSOP-E sah es dann nach einer Wende aus. Er gewann sein erstes Bracelet und auch Online konnte er an den Tsichen $658 gewinnen. hans

Nun hat den Dänen die rauhe Wirklichkeit wieder eingeholt. In knapp 1000 Händen plünderten Ziigmund, Cole South und Skjervoy den trudelnden Pro. Hansen verlor $900,000 und liegt nun mit 2,5 Millionen in diesem Jahr hinten.

Patrik Antonius gelang bereits ein furioses Comeback … vielleicht gibt’s auch für Gus ein Happy End? Spannend bleibt es also auch ohne Isildur1 an den High-Stakes-Tischen.