Greg Raymer -Gewinner des 2004er Main-Events der WSOP- ist den meisten Pokerinteressierten als „Fossilman“ ein Begriff. In einem Internet-Forum bestätigte Raymer nun, dass er am Wochenende Opfer eines Account-Hacks wurde. 
 
Pokerstars kontaktierte Raymer, nachdem Zuschauer zahlreiche Mails einsandten. Die Zuschauer wunderten sich über Raymers schlechtes Spiel und äußerten den Verdacht, dass über „High-Stakes-Heads-Up-SnG's“ lediglich Chips auf das Konto eines „Ikeyrson“ transferiert werden sollten. 
 
Nachdem Raymer mitteilte, dass er zur Zeit nicht eingeloggt sei, fror Pokerstars sofort beide Accounts ein. Der Accountinhaber „ikeyrson“ hatte offensichtlich nach zahlreichen Versuchen das Passwort von Raymer ermittelt und versuchte nun auf sehr durchschaubare Art und Weise Kapital aus diesem „Hack“ zu schlagen. Durch die rechtzeitige Info konnte Pokerstars das Konto von Raymer wiederherstellen und ein Schaden entstand nicht. 
 
Leider darf ich den echten Namen dieses Bastards nicht nennen, aber wenn ein Unbeteiligter den Namen in Erfahrung bringt, würde ich mich über eine Veröffentlichung freuen, denn dieser Typ sollte für jedes Casino gesperrt werden, so Raymer in einem Online-Forum. 
 
quelle: bluffmagazine.com