Wer Lust auf Turnierpoker hat und am Wochenende ca. 15 Stunden Zeit mitbringt, sollte sich bei PokerStars einloggen. Den dritten Jahrestag des Sunday-Storm-Turniers feiert der Anbieter mit einem garantierten Preisgeld in Höhe von $1 Million. Der Sieger wird eine Prämie in Höhe von $100,000 erhalten und damit eine Traumrendite erzielen.

Da das Turnier mit 11 Dollar einen moderaten Eintrittspreis hat, ist natürlich mit einem Ansturm von Spielern zu rechnen. Mit einer Gegnerschar, die sechsstellig werden könnte und 10 minütigen Blind-Leveln ist für die Geldränge natürlich Glück erforderlich. Aber einen Versuch ist es wert und die Chancen bei anderen Glücksspielen sind schlechter 🙂

Am 13. April um 19:30 geht es los. Vorher laufen natürlich diverse Satellites die einen noch günstigeren Einstieg in das Turnier versprechen.

Um zusätzliche Spannung in die Spielstunden zu bringen, hat sich PokerStars einige Bounties einfallen lassen. Für die Eliminierung von Isaac Haxton wird ein Ticket für die Sunday-Million spendiert. Der Stack von Joe Cada bringt eine PokerStars-Lederjacke und für Humberto Brenes gibt es immerhin ein Chipset.

Ein Overlay sollte man nicht erwarten, obwohl sich Stars am letzten Wochenende einen Patzer in diese Richtung erlaubte. Beim Sunday-Warm-Up war durch technische Probleme keine Late-Registration möglich. Da ein Großteil der Regulars allerdings gerade diese dreistündige Phase für das Buy-In nutzt, fehlte plötzlich viel Geld im Preispool. Die pünktlich erschienenen 1,204 Spieler freuten sich über ein gigantisches  Overlay in Höhe von 260,000 Dollar. Inoffiziell dürften sich die Veranstalter mächtig geärgert haben, offiziell erfolgte allerdings eine Entschuldigung an die „ausgesperrten“ Kunden und natürlich blieb das garantierte Preisgeld ($500k) unangetastet. Gewonnen hat mit „KeyserMM“ übrigens ein deutscher Turnierspezialist. Er erhielt dafür eine Prämie in Höhe von $85k.