Die Justizbehörde hat den „ehemaligen“ Marktführern die alte Domain wieder freigeschaltet. Mit diesem Schritt ging gleichzeitig die Aufforderung an Tilt und Stars den Kunden die Einlagen auszuzahlen.

Full Tilt und Stars begrüßten dies und betonten nochmals die Sicherheit der Einlagen. Die Kunden müssen zwar Geduld aufbringen, Sorgen machen muss sich keiner …so das Credo der Statements. Insbesondere Full Tilt hat noch einige Bedenken hinsichtlich der Auszahlungen und klärt zurzeit welche Beträge von dem Departement of Justice eingefroren wurden und ob die Auszahlung über amerikanische Banken trotz des laufenden Verfahrens legal ist – schließlich gäbe es keinen offiziellen Auftrag der Regierung.

Eine Rückkehr auf den amerikanischen Markt dürfte unwahrscheinlich sein, die Anbieter werden deshalb die künftige Werbestrategie überdenken müssen. Vielleicht können die Europäer schon bald die großen Sonntagsturniere zu einer annehmbaren Uhrzeit spielen? Das große Umdenken ist nun im Gang … Coachingseiten, Rakebackseiten, Anbieter und Spieler entdecken neue Möglichkeiten …