Die Pokerseite soll weiter wachsen und die Veranstalter rühren deshalb nochmals kräftig die Werbetrommel. Zusätzlich zu dem First-Deposit-Bonus (bis zu $600) können Bestandskunden in den nächsten Tagen von folgenden Aktionen profitieren:

Bis zum Freitag dürfen sich die Turnierspieler über verdoppelte Garantie-Summen freuen. Damit können „Sparfüchse“ auf einige Events mit Overlay spekulieren und „mehr“ Equity für den Einsatz abstauben.

In der nächsten Woche gibt es dann eine durchgehende Happy Hour. Für verschiedene Spielvarianten, die täglich wechseln, gibt doppelte und sogar dreifache Full-Tilt-Punkte. Von diesem zusätzlichen „Rakeback“ werden die Grinder gerne profitieren.

Am 24.02. um 20.00 endet die Promo-Aktion schließlich mit dem „Cool-Million-Event“. Für nur $11 Buy-In garantiert Full-Tilt den Spielern eine Preisgeldsumme von einer Million Dollar. Insgesamt darf man sich bis zu 3x neu einkaufen, um den Finaltisch zu erstürmen. Das könnte auch nötig sein, denn das Turnier ist als Turbo-Variante gelistet. D.h. alle 5 Minuten steigen die Blinds und dementsprechend schnell werden die Stacks in der Mitte landen.

Diejenigen Spieler die sich über die letzten Tage noch nicht bei Full-Tilt eingeloggt hatten, sollten sich übrigens nicht wundern. Full-Tilt hat – wie bereits PokerStars – einen eigenen Software-Client für den EU-Raum gestartet. D.h., die Spieler laden eine eigene Softwareversion herunter. Weder Softwarefunktionen, Login noch Spielerpool ändern sich. Grund für diese Maßnahme sind auf lange Sicht einheitliche Lizenzrechte.