Das Full Tilt Security Team hat in einer Großaktion fast 1500 Accounts gesperrt. Die Spieler haben gegen die Spielregeln verstoßen indem Poker-Bots eingesetzt wurden. Das Sicherheitsteam hat ausreichend Material um die Sperre zu begründen möchte aber noch keine Details melden.

Einer der Bot-Hersteller (Shanky Technologies) hat sich im Forum bereits an betroffene Kunden gewandt. Neben einer pauschalen Entschuldigung an die Käufer/Nutzer wird reichlich über das rigide Vorgehen von Full Tilt geschimpft. Während Stars und PartyPoker bereits in den letzten Jahren rigoros gegen Bots vorgingen, fühlte man sich von Full Tilt geduldet und hoffte auf eine Art Gewohnheitsrecht. Das macht natürlich wenig Sinn da  Full Tilt in den Spielvereinbarungen sehr deutlich Software wie Bots verbietet und die Konsequenzen darstellt. bot

Inoffiziellen Quellen nach sollen die Bots in folgenden Stakes gespielt haben:

– Cashgame NLHE bis NL50

– Cashgame FLHE bis zu FL100

– Cashgame PLO bis zu PL50

– Cashgame O8 bis zu PL25

– SNG bis zu $20

– HU-SNG bis zu $10

– MTT und MTT – SNG bis zu $20

Das in den Accounts konfiszierten Guthaben soll als Entschädigung an betroffene Spieler ausgezahlt werden. Ob die Namen der Bot-Accounts veröffentlich werden, ist zurzeit noch offen