rushDie Rush-Poker-Tische sind in der Online-Pokerwelt wie eine Bombe eingeschlagen. Kaum einer der sich dem schnellen Spiel (für zwischendurch?) verweigerte. Actionjunkies, tighte Spieler, Fische-Sucher … alle sehen für sich Vorteile.

Full Tilt lässt den Hype nicht abreißen und startet nun mit dem Spielprinzip in die Turnierwelt. Jeden Tag wird es im Turnierkalender Rush-Events geben.

Wie im Cashgame wird man als Spieler am Tischplatziert und mit Karten ausgestattet. Per Quickfold kann man sich sofort an einen anderen Tisch mit neuen Karten „beamen“ lassen. Damit die Blinds fair verteilt sind, werden die Spieler die am Tisch die längste Zeit ohne Blinds spielten auf die Blindplätze gesetzt.

Je weniger Spieler im Feld sind umso kleiner werden die Tische. In diesen Events wird also schnell auf 6handet umgestellt. Hand-Für-Hand-Phasen entfallen völlig (wäre ja auch für Rush untypisch).

Ab dem Finaltable wird übrigens in den normalen Pokermodus gewechselt, d.h. auch die Railbirds können dann das Finale des Events verfolgen.

Natürlich wird es auch in künftigen  FTOPS Rush-Events geben, üben lohnt sich also.