fulltiltDer Relaunch startete genau nach Plan. Der Echtgeldbetrieb lief an und der Kundenansturm war immens.

In der Lobby konnte man die Spielerzahl von 30,000 ablesen und staunen. Full Tilt ist aus dem Stand an iPoker und PartyPoker vorbeigezogen und nach PokerStars die neue Nummer 2 im Online-Poker. Das Vertrauen das die Pokerspieler PokerStars entgegenbringen übertragen die Spieler auf die hausinterne Konkurrenz. Statt überstürzt die Accounts zu räumen werden die Willkommens-Boni genutzt. Durchgehende Happy-Hours, Freerolls und Bonusgeld machen die Rückkehr an die Tische für die Spieler lukrativ/interessant.

Von den Micro's bis zu den High-Stakes waren die Tische gut besetzt. Neben Viktor Blom wurden von den Railbirds auch Benny Spindler und Ronny Kaiser gesichtet.

Bei Full-Tilt freuen sich die Verantwortlichen über die reibungslose und erfolgreiche Rückkehr nach 16 schweren Monaten. Nun bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen (Bitar, Lederer, Ferguson) nicht von der guten Stimmung profitieren. Hier sollte mit einer angemessenen Strafe ein deutliches Zeichen gesetzt werden.

Mit der FTOPS im Dezember wird der neue/alte Anbieter bestimmt weitere positive Schlagzeilen schreiben.