Die Kontrollgremien bekleckern sich zur Zeit nicht mit Ruhm. Während die Alderney-Gambling-Control-Commission (AGCC) beim Full Tilt Hearing den Handlungsschwerpunkt in Richtung ausstehende 250k Lizenzgebühr legte und die Spieler enttäuschte indem die Anhörung in den September vertagt wurde, kommt nun eine Meldung zur Lizenzverlängerung der Kahnawake Gaming Commission (KGC). Trotz der unklaren Sachlage wurde die Lizenz für Full Tilt um weitere zwei Jahre verlängert. Die Zuständigen dort wollen das Hearing im September abwarten und hoffen sicher auf einen späteren (lukrativen) Geschäftsabschluss.

Wenn ein Anbieter sich über Monate selbst ein Bein stellt, seine Kunden im Regen stehen lässt und nichts zur Aufklärung beiträgt, sollte ein rigoroses Eingreifen der Kontrollinstanzen selbstverständlich sein. Aber Geld regiert die Welt und auch die Gremien … Bei der KGC hatte man schon zu Zeiten der Absolute Poker/Ultimate Bet-Skandale einen bitteren Beigeschmack und die Lizenzverlängerung für Tilt rundet das miese Bild nur ab. Das die Verlängerung zur Zeit völlig wert-/sinnlos ist darf als Sahnehäubchen betrachtet werden. Die KGC-Lizenz ist eine „Secondary Provider Authorization“. D.h. ohne gültige Erstlizenz (und die fehlt bekanntlich) ist kein Spielbetrieb möglich. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert … arme Pokerindustrie – hier könnten die Ehrlichen schnell die Dummen sein.

Die amerikanischen Pokerspieler gehen inzwischen nicht mehr von einer Auszahlung der Einlagen. Viele wenden sich an Tom Dwan der sich zu Beginn der Krise weit aus dem Fenster gelehnt hatte. Er wolle sein „Full Tilt Gehalt“ mindestens aber eine Million Dollar für Auszahlungen verwenden wenn sein Sponsor seinen Verpflichtungen nicht nachkommen würde. Dwan bestätigte dies nochmals per Twitter – teilte aber auch mit, dass er eine Frist bis Ende 2012 abwarten will. In welcher Art und Weise und nach welchem Verteilschlüssel seine „Entschädigung“ unters Volk gebracht wird bleibt ein Rätsel. Bei ausstehenden Zahlungen von ca. 150 Millionen Dollar ist diese Geste allerdings nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.