Die dreizehnte Ausgabe der Full Tilt Online Poker Series ist in vollem Gange und nähert sich der Halbzeit. Die Events sind allesamt sehr gut besucht und die garantierten Preisgelder werden durch die Buy-Ins spielend erreicht.

Die Insider führen diesen Erfolg u.a. auf die aktuelle Flaute bei Live-Events zurück. Das die Mini-Series (die Events mit einem 10%igen Buy-In) zum ersten Mal mit einigen Wochen Versatz ausgetragen wird, dürfte ebenfalls hilfreich sein. Dadurch konzentrieren sich die Spieler auf die Hauptevents bzw. die Satelliten.

In der Series steht zum ersten Mal der „Deal-Button“ an den Finaltischen zur Verfügung. Das diese neue Funktion reichlich genutzt wird, ist keine Überraschung. Angenehmer Begleiteffekt: Noch nie gab es in den Events so viele Gewinner die sich über eine sechsstellige Preisgeldsumme freuen dürfen.