numbarDie Full Tilt Spieler haben sich inzwischen neue Anbieter gesucht und mehr als fünfzig Prozent des Tilt-Traffics hat sich auf die anderen Anbieter verteilt.

PokerStars freut sich über 17% Wachstum und bleibt die klare Nummer 1 in der Branche. PartyPoker konnte die Spielerzahl um 35% steigern und ist die neue Nummer 2 im Ranking. 888Poker gehört auch zu den Gewinnern und hat 20% mehr Spieler an Bord. Darüber kann Everest-Poker nur milde lächeln … hier sind satte 46% Spielerzuwächse zu verzeichnen. Während Cereus-Network mit 95 Prozent Verlust in's Bodenlose stürzte freut sich Cake ebenfalls über immenses Wachstum. Bleibt zu hoffen, dass nicht bald die nächste Hiobsbotschaft einschlägt.

Beim Live-Poker war die WSOP das dominierende Mega-Ereignis der letzten Wochen. Die Veranstalter haben nun Bilanz gezogen. 65,355 Spieler waren bei den Events registriert und mehr als 122 Millionen Dollar an Preisgeld wurden verteilt. Während es bei 32 Events eine größere Nachfrage gab, waren bei 16 Turnieren auch Einbußen im Vergleich zum Vorjahr feststellbar.  Insgesamt wurden die Pessimisten allerdings nicht bestätigt. Die fehlenden Online-Packages wurden durch die Lust auf Turnierpoker recht gut kompensiert. Lediglich beim Main-Event bemerkte man die fehlenden Satellites … hier wurde die Vorjahreszahl nicht ganz erreicht.