Die Turnierserien gingen im Dezember in die Winterpause und um das Live-Spiel wurde es ruhiger. Diese Ruhe kam offensichtlich den Online-Anbietern zu Gute. Die großen Anbieter (Poker Stars, Full Tilt Poker und Party Poker) durften sich alle über steigenden Umsatz im Dezember freuen.

Poker Stars beeindruckte mit einem Zuwachs von 10% im Vergleich zum November. Damit festigt der Anbieter den Status des größten Online-Poker-Raums. Full Tilt Poker wird immer mehr zur Top-Adresse für High-Stakes-Action. Im Dezember gab es dort sechs Hände nach denen mehr als eine halbe Million Dollar einen neuen Besitzer hatten.

Vier von diesen Händen gewann übrigens Tom Dwan. Der unter dem Nick „durrrr“ zockende Online-Pro hatte einen schlechten Start im Jahr 08 schaffte aber ein Wahnsinnscomeback und schoß mit $3,4 Millionen Dollar Gewinn im Dezember den Vogel ab. Insgesamt häufte Dwan im Jahr einen Gewinn von über 6 Millionen Dollar an.

Auch Phil Galfond kann mit lächelnd auf die letzten 12 Monate und auf mehrere Millionen Dollar Gewinn (1 Mio allein im Dezember) zurückblicken.

Einer der größten Verlierer des Monats ist -wieder einmal- „elmariachimacho“ mit $1,2 Mio Verlust. Auch „lady marmelade“ und „patatino“ sorgten für regen Spielbetrieb und lockten die Profis an die Tische. Die letztgenannten Spieler schafften es in knapp 90.000 Händen insgesamt 15 Millionen Dollar zu verlieren.